Liga Baselbieter Stromkunden

Grosswasserkraft - Laufwasserkraft

Die Laufwasserkraft ist mit Abstand die beste Technologie zur Stromerzeugung im Baselbiet – ihr Potenzial ist jedoch beschränkt

Grosswasserkraft - Laufwasserkraft Foto: BFE - Statistik der Wasserkraftanlagen in der Schweiz 2010

Bewertung

  • Wirtschaftlichkeit   4.5
  • Umweltverträglichkeit   4.5
  • Potential CH   3.5

Inwiefern eignet sich die Technologie fürs Baselbiet?

  • Mit den beiden Kraftwerken Birsfelden und Augst ist das Potenzial für Laufwasserkraftwerke weitgehend ausgeschöpft
  • Punktuell kann eine Austiefung der Kraftwerke eine Leistungssteigerung erzielen

Wie funktioniert die Technologie?

  • Antrieb einer Turbine durch Wasserdurchfluss
  • Umwandlung in elektrische Energie durch Generator
  • Betrieb des Kraftwerks direkt am Fluss oder einem Ausleitungskanal
  • Charakterisierung durch niedrige Fallhöhe des Wassers

Wie wirtschaftlich ist die Technologie?

  • Investitionsaufwand abhängig von Standortgegebenheiten
  • Spezifische Investitionen zumeist höher als für Kohle- / Kernkraftwerke, dafür geringere Betriebskosten
  • Extrem lange Nutzungsdauer

Welche Kriterien sind bei der Standortwahl relevant?

  • Wasserfallhöhe und -angebot
  • Geologische Gegebenheiten

Wie stellen sich Nutzung und Zukunftspotential in der Schweiz dar?

  • Stromproduktion (2009): 16,1 TWh (entspricht ca. 2,5 x dem Strombedarf der SBB oder knapp ¼ der Schweizer Stromproduktion)
  • Wachstum gegenüber 2008: -3,5% (Schwankungen vor allem aufgrund der geführten Wassermenge)
  • 54,1% der Elektrizitätsproduktion der Schweiz aus Wasserkraft (2009; zusammen mit Speicherkraftwerke)
  • Fokus auf Erneuerung und Erhaltung bestehender Kraftwerke

Wie sieht die Technologie im internationalen Kontext aus?

  • Siehe Speicherkraftwerke

Quelle: Bundesamt für Energie (BFE); REN21; The Advisory House AG

 

Liga Baselbieter Stromkunden, Postfach 633, 4410 Liestal
Tel: 061 927 64 88 - Fax: 061 927 64 89
info@stromkunden-bl.ch - www.stromkunden-bl.ch